Wärmetauscher

Das Aufheizen oder Abkühlen von Stoffen erfolgt in Wärmeübertragern, die auch als Wärmetauscher bezeichnet werden. Zu den effizientesten Apparaten, in denen der Wärmübergang zwischen zwei fließfähigen Medien erfolgt, zählen Rohrbündelwärmeübertager. Sie bestehen hauptsächlich aus mehreren Rohren, die von einem zylindrischen Mantel umschlossen sind.

Im Zulauf verteilt sich das eine Medium auf die Rohre. Während es diese durchströmt, fließt das andere durch den Mantel. Der Temperaturunterschied zwischen den Medien bewirkt, dass Wärmeenergie vom wärmeren Stoff durch die Rohrwände auf den kälteren Stoff übergeht. Je nachdem, welcher Zweck verfolgt wird, Bezeichnet man die Rohrbündelwärmeübertager als Erhitzer, Kühler, Verdampfer oder Kondensator.